Gymnasium Dreikönigschule Dresden

Gymnasium mit naturwissenschaftlichem, gesellschaftswissenschaftlichem und künstlerischem Profil

Am Mittwoch, 22.01.2020, findet am Gymnasium Dreikönigschule Dresden (Standort Schulcampus Tolkewitz) der traditionelle „Tag der offenen Tür“ statt.
Die Schule ist für Besucher in der Zeit von 17:00 Uhr bis 19:30 Uhr geöffnet.

Nutzen Sie die Gelegenheit, sich ein Bild von den Leistungen und Arbeitsbedingungen am Gymnasium Dreikönigschule -Standort Tolkewitz- zu machen.
Sie können an diesem Tag die Fachlehrer in ihren Fachbereichen besuchen und befragen oder bei der Oberstufenberaterin Informationen zur Sekundarstufe II und der Abiturprüfung erhalten.
Selbstverständlich stehen Ihnen auch die Beratungslehrerinnen und die Schulleitung zur Verfügung.
Außerdem warten zahlreiche Schüler und Lehrkräfte darauf, die Ergebnisse ihrer Bildungsarbeit präsentieren zu können.

Für Eltern der Grundschulen und der Klassenstufe 7:

  • Um 17:00 Uhr präsentieren wir den Eltern der Klassenstufe 7 die Profile der Schule im Rahmen der unmittelbar bevorstehenden Profilwahl.
    Da die Information der Schüler bereits erfolgte, bitten wir auf Grund der beschränkten Platzanzahl darum, die Teilnahme auf die Eltern zu beschränken.
  • Um 18:15 Uhr informiert der Schulleiter in der Aula insbesondere diejenigen Eltern, die eine Aufnahme ihres Kindes am Gymnasium Dreikönigschule in Betracht ziehen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Im nächsten Schuljahr wird der Tag der offenen Tür wieder am Standort Louisenstraße stattfinden.

Das Gymnasium Dreikönigschule freut sich über Ihr Interesse an der Fortsetzung des Bildungsweges Ihres Kindes an unserer Schule.

Mit der Bildungsempfehlung der Grundschule für das Gymnasium oder für die Oberschule können Sie Ihr Kind vom 24. Februar bis zum 28. Februar 2020 bei uns anmelden.
Die Anmeldung erfolgt am Standort Tolkewitz, Wehlener Str. 38, Haus A (Gymnasium), Zimmer 231 (Sekretariat).

„Auf diesem Gebiet standen vor Kurzem noch Fichten, die dann aber aufgrund der großen Trockenheit und wegen des Borkenkäferbefalls gefällt werden mussten“, erklärt uns Förster Konstantin Schanze.
Er zeigt uns, wie Borkenkäfer die Baumrinde zerfressen haben.

Wir, die Klasse 7d der DKS, sind Ende des Jahres 2019 im Ullersdorfer Forst bei Dresden, um auf der genannten Fläche neue Bäume zu pflanzen. In die Erde kommen Lärchen, da sie ro-buster als Fichten sind.
Zunächst stellt Herr Schanze jedoch einen Teekessel mit Wasser auf und wir machen ein Feuer darunter. Nach dem Teetrinken kommt die Revierförsterin Uta Krause dazu. Sie er-klärt uns, wie wir die Lärchensetzlinge richtig einpflanzen. Anschließend schnappen wir uns in Zweier-Teams Spaten und einen Sack mit Setzlingen und bringen diese in einem Abstand von etwa zwei Metern in die Erde. Dazu graben wir Löcher, die bis zu 30 cm tief sind. Doch recht oft stoßen wir auf Steine und dicke Wurzeln, die uns behindern. Das macht die Arbeit anstrengend. Aber mit der Zeit kommen wir besser voran. Etwa eine Stunde pflanzen wir Baum für Baum in bestimmten Reihen, die uns bunte Stöcke anzeigen.

In der 2. Runde der jährlich stattfindenden Mathematikolympiade, der sogenannten Regionalrunde, treten die Mathematikspezialisten aller Dresdner und Bautzner Schulen gegeneinander an.
Aus der DKS nahmen insgesamt 15 Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 teil.
Sie grübelten 4 Stunden lang, ohne Hilfsmittel verwenden zu dürfen, an der Lösung von 4 Aufgaben.

Dabei schaffte Karoline Göppert aus der Klasse 5c überragende 34 Punkte, wofür sie einen 1. Preis bekam.
Leopold Rosenow aus der Klasse 5d erreichte 30 Punkte und erhielt einen 3. Preis.
Unsere erfolgreichsten Teilnehmer der Klassenstufen 6 und 7 waren Paula Winkler aus der 6d mit 24 Punkten und Anton Lohr aus der 7b mit 21 Punkten.

Wir freuen uns darüber, dass so viele Schülerinnen und Schüler sich der Herausforderung gestellt haben.

Die Aufgaben und Lösungen findet ihr hier: https://www.mathe-wettbewerbe.de/mo/aufgaben-und-loesungen
Vielleicht finden sich ja im nächsten Schuljahr noch mehr Mutige.

Die 3. Runde der Mathematikolympiade (Landesrunde) findet am 1. und 2. März in Görlitz statt.
Wir hoffen, dass die DKS auch an der letzten Runde beteiligt sein wird.

Nach dem schönen Erfolg von Johannes aus der Klasse 7b im letzten Jahr, haben auch in diesem Jahr Schüler der sechsten Klassen der Deutschlehrer Frau Leuendorf, Herr Lawrenz und Herr Röttger am Vorlesewettbewerb teilgenommen.

Am 02. Dezember 2019 trafen sich Moritz Stange (6a), Frederic Möhmel (6b) und Siri Renner (6c) in der Aula nach der 7. Stunde und haben dort ihre Lesekünste vor den sie unterstützenden Klassenkameraden und den anwesenden Deutschlehrern demonstriert. In diesem Jahr waren Herr Weidemann und Herr Borgmeier die Jury, die nach den vorgegebenen Kriterien den Sieger ermittelte.

Die Schüler lasen selbst ausgewählte Texte und im zweiten Durchgang vorgegebene Texte vor.
Nach eingehender Beratung der Jury wurde Frederic zum Sieger gekürt und freute sich zusammen mit seinen Mitlesern über die vom Förderverein gespendeten Büchergutscheine.

Wir danken dem Förderverein für die Unterstützung.
Letztes Jahr ist Johannes bis nach Pirna gekommen. Mal sehen, wie weit die Lesereise von Frederic diesmal geht.

Wir wünschen ihm und allen anderen auch auf alle Fälle viel Erfolg und Freude beim Lesen.

Für manche ist die Komplexe Leistung eine lästige Pflicht, für andere eine Herausforderung, um daran zu wachsen.

Frederike Adam (Klasse 11) gehört zweifellos zu den Herausgeforderten.
Sie hat am 21.11. 2019 bei der feierlichen Preisverleihung der Dr. Hans-Riegel-Fachpreise 2019 im Fachgebiet Mathematik einen 2. Preis unter 72 eingereichten Arbeiten mit ihrer komplexen Leistung zum Thema "Goldener Schnitt" verliehen bekommen.
Ein Umstand, der nicht nur Friederike sondern auch uns als Schule stolz machen darf.
Die Arbeit wurde betreut und zur Prämierung vorgeschlagen von Frau Schobert.

Herzlichen Glückwunsch! Weiter so!

DSC 8775 klein

Am 04.10.2019 tagen das Kollegium und ausgewählte Vertreter der Schülerschaft im Rahmen einer Zukunftswerksatt zum Thema "Medienbildungskonzept und Digitalpakt".
Unsere Vision ist die Digitale Kompetenz - Schule DKS.

Was soll und muss analog bleiben?
Welche Vorteile kann uns die Digitalisierung im Schulalltag beim Lernen, Kommunizieren und Organisieren bringen?
Welche Ressourcen (aus dem Digitalpakt) und Fortbildungen sind nötig?

Mit einigen Impulsvorträgen starten wir um 08:30 Uhr in der Aula.
Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sind selbstverständlich ebenso zu diesem Auftakt eingeladen.

Die hier veröffentlichten Vertretungspläne sind nach bestem Wissen erstellt.
Insbesondere aktuelle und kurzfristige Änderungen sind stets vorbehalten!
Daher haben nur die im Schulhaus ausgehängten Pläne letztendliche Gültigkeit.

Datum im Dokument beachten!
Pläne können sich ändern!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.