Im Rahmen der Thematik Insekten im Biologieunterricht der 6.Klassen hat sich Frau Gerling um die Teilnahme beim Projekt Schulinsektenhaus der Universität Freiburg im Breisgau bemüht.
Wir gehören nun zu ca. 300 schulischen Einrichtungen deutschlandweit, die an diesem Projekt teilnehmen.

Im Zuge des Projektes haben wir zwei Nisthilfen auf dem Schulhof aufgehängt. Die Nisthilfen wurden von einem Schülerteam in Freiburg gebaut. Jährlich werden die Nisthilfen ausgetauscht und die abgehängten Nisthilfen an die Universität Freiburg zurückgeschickt. Die Forscher werten aus, welche Insekten sich an welchem Standort eingenistet haben. In die Ergebnisse bekommen wir Einsicht.

Zudem haben wir einen kleinen Schaukasten erhalten. Im Laufe des Jahres werden sich mit etwas Glück auch hier verschiedene Insekten ansiedeln. Diese sind dann sehr leicht zu beobachten und man kann direkt in ihre Wohnungen hineinschauen.

Das Projekt ist nur ein winziger Beitrag zum Schutz der Insekten in unserer Umgebung. Natürlich kann jeder Einzelne zusätzlich ein Insektenhaus bauen, Bodenstrukturen für den Wildbienen- und Insektenschutz anlegen oder weitere Maßnahmen für den Schutz unserer Natur ergreifen. Einige Beispiele hierzu sind unter den folgenden Links gegeben:

https://schulinsektenhaus.de/was-sie-tun-konnen/

https://schulinsektenhaus.de/masnahmen-und-schutz-von-bienen/