Im Rahmen der Arbeitsgemeinschaft bzw. des Ganztagsangebotes Biologie nimmt unsere Schule nun schon seit mehreren Jahren am Wettbewerb „Fledermaus komm ins Haus“ teil. In diesem Projekt der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt werden in Unterstützung durch Fledermausexperten Veranstaltungen durchgeführt, in denen die Fledermäuse als faszinierende Tiere der Nacht vorgestellt werden. Ziel ist es, sie besser zu verstehen und sich für ihren Schutz einzusetzen. Schon 2007 lernten die AG-Kinder in einem Vortrag die geheimnisvolle Welt der Fledermäuse und deren Lebensgewohnheiten kennen und auf einer abendlichen Exkursion im Großen Garten wurden die mit Ultraschall und Echolot jagenden Tiere beobachtet.

Im April 2009 konnten die begeisterten Schülerinnen und Schüler mit einigen Eltern und Lehrern bei einer Kontrolle von Fledermauskästen in der Dresdner Heide mehrere Arten aus nächster Nähe bestaunen, z.B. Große Abendsegler, eine Wochenstube des Braunen Langohrs, Zwerg- und Mückenfledermäuse. Die Fotos geben nur einige Ausschnitte des Erlebten wieder. Als Kenner weihte uns der Biologe Thomas Frank in seine Forschungsarbeit ein, sodass wir viele neue Eindrücke über das Leben dieser leider stark gefährdeten Tiere mit nach Hause nahmen.

Zur Gesamtlehrerkonferenz am 06.04.2009 stellte Thomas Frank den Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule den Wettbewerb vor. Als Auszeichnung und Würdigung der Dreikönigschule für ihren Einsatz zum Schutz der Fledermäuse überreichte er im Namen der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt unserem Schulleiter Herrn Pursche die Fledermaus-Plakette. Er sagte, dass wir nicht nur wegen der Vermittlung von Wissen, sondern vor allem durch die Schaffung von Wohnquartieren in Form der Fledermaus-Kästen am Haus C einen wertvollen Beitrag zur Erhaltung dieser nützlichen Lebewesen geleistet haben.