Wunderbare Neuigkeiten für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer und Eltern der DKS!
Auch in der Saison 2021 haben die DKS-TURMFALKEN wieder erfolgreich gebrütet.
Vier kleine flauschige Küken haben sich aus den Eiern gekämpft.
Schon vor Wochen konnten wir wieder persönlich in unserem Stammhaus die Falken bei ihrer lautstarken Balz beobachten.

Bei der ersten Kontrolle der Nistkästen auf dem Dachboden vom Haus C durch die Hausmeister am 26.05.2021 lagen vier kleine, frisch geschlüpfte Küken im Nistkasten. Am 1. Juni, also pünktlich zum internationalen Kindertag, erfolgte eine weitere Kontrolle durch Herrn Knoll. Die Küken waren bereits 10-12 Tage alt. Deshalb wurde gleich für Mittwoch, den 02.06.2021, ein Termin zur Beringung mit dem Dresdner Beringer Michael Hupfer vereinbart.

Wegen der geltenden Corona-Schutzmaßnahmen und der kurzfristigen Planung fand die Beringung in einem kleinen Kreis statt. So konnte leider nur ein Mitglied der Bio-AG dabei sein. Wie in den vergangenen Jahren war die Beringung ein einzigartiges Erlebnis für mich. Die kleinen lebenden „Plüschtiere“ in den Händen zu halten, ist ein wunderschönes Gefühl. In diesem Jahr durfte ich Michael Hupfer zur Hand gehen und die Küken selbst beringen. Einige Jahre unterstütze ich ihn in meiner Freizeit schon bei seiner Beringungsarbeit und konnte so einen vertrauensvollen Umgang mit den Wildtieren erlernen. Bei der Beringung bekommen die Küken einen Metallring um das Bein mit einer einzigartigen Kombination aus Buchstaben und Zahlen. Dieser dient als „Personalausweis“ für das Tier und hilft, es eindeutig zu bestimmen. Auch wenn die Küken noch so niedlich und klein aussehen, haben sie schon eine kräftige Stimme, die sie lautstark eingesetzt haben. Die zahlreichen Federn im Nistkasten zeugen für einen großen Appetit der Küken. So waren neben Mauerseglerfedern auch Federn von einem gelben Wellensittich im Kasten. Beeindruckend, was die Falken alles in der Dresdner Neustadt finden.

Auch im anderen Nistkasten im Haus C gab es eine Überraschung. Nachdem in den vergangenen Jahren vermehrt Turmfalkeneier in ihm gefunden wurden, war es in diesem Jahr eine Ringeltaubenfamilie mit zwei Küken. Diese wurden auch gleich mit beringt.

Die fortschreitende Sanierung vom Haus B scheint die Turmfalken nicht sonderlich gestört zu haben. 

Jetzt fragt ihr euch vielleicht wieso im Titel des Artikels „4+1 Küken“ steht?

Nicht nur die vier Turmfalkenküken verlassen in wenigen Wochen die Schule und brechen in die große weite Welt auf, sondern auch der Abiturjahrgang.

Unsere Schulzeit an der DKS geht zu Ende und auch ich verlasse als „Küken das Nest“. 8 aufregende Jahre neigen sich dem Ende und 6 davon in der Bio-AG von Herrn Knoll. In der 7. Klasse war ich das erste Mal mit bei der Turmfalkenberingung dabei und nun war es das vorerst letzte Mal. Jede Beringung war ein besonderes Ereignis für sich und ich bin sehr dankbar für die vielen schönen Momente und Erlebnisse!
Drücken wir allen Küken die Daumen für einen guten Start in die große weite Welt und sind gespannt auf ihre zahlreichen Abenteuer!