Gymnasium Dreikönigschule Dresden

Mitten in der Dresdner Neustadt - mitten im Leben

Inhalt

Erste Fahrt nach Neuhaus am Rennsteig

Wir die Schüler der achten Klasse des Profils triArtlon fuhren am Montag (03.02.20) vom Neustädter Bahnhof in unser erstes Profillager. Die vierstündige Fahrt mit dem Bus führte nach Neuhaus am Rennsteig. Das liegt im thüringischen Kreis Sonneberg nicht weit von Ilmenau. Wir hatten eine angenehme Fahrt, obwohl das Wetter nichts Gutes erahnen ließ. Es regnete in Bindfäden, dann hellte es etwas auf, um letztlich wieder in grautrübe Regengüsse überzugehen. Von Schnee keine Spur, den wir uns aber für unsere sportlichen Aktivitäten so gewünscht hatten.

Zumindest wurden wir in der Begegnungsstätte Haus Rosenbaum des Thüringischen Studentenwerks freundlich empfangen und durften auch sogleich das vorzüglich schmackhafte Mittagessen genießen. Nachdem wir unsere Zimmer in Beschlag genommen und uns eingerichtet hatten, unternahmen wir eine kleine Wanderung im näheren Umfeld. Mit dem Regen war es immer noch nicht besser, aber das störte uns nicht. Schließlich gibt es ja bekanntlich kein schlechtes Wetter, sondern nur…

Aber ihr wisst schon. Also stapften wir unseren Lehrern hinterher und mussten immer wieder feststellen: hier gibt es kein Lidl oder Netto. Nicht mal einen Bäcker haben wir gefunden. Und noch viel schlimmer: man hat kaum richtig Empfang auf dem Handy. Wie sollen wir das nur die Tage aushalten?!
Leicht durchnässt kamen wir wieder in unserer Unterkunft an, schon hungrig auf das Abendessen. Das war wieder sehr lecker. Es gab Karlsbader Schnitte.

Den Abschluss unseres ersten Tages bildete eine gemeinsame Spielerunde – Werwolf, Uno usw. Einige andere von uns schauten im Nachbarraum spektakuläre Videos von Extremsportlern, die in mehreren Wochen, ja sogar Monaten zum Beispiel Inseln oder Eiswüsten überquerten. Allein vom Zuschauen wurde uns schon schlecht und wir waren uns sicher, dass wir uns solchen Stress nie antun würden. Somit ging unser Abend mit dem Gedanken allmählich zu Ende: Ein bisschen Schnee die kommenden Tage wäre schon schön. Hoffen wir auf das Beste.

Bilder: Neumann, Ralf

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.