Gymnasium Dreikönigschule Dresden

Gymnasium mit naturwissenschaftlichem, gesellschaftswissenschaftlichem und künstlerischem Profil

Nach dem misslungenen Abischerz, der allseits zu heftigen Diskussionen führte, stand nun der Abiball am Samstag, dem 23.06.2018, im Hilton Hotel ins Haus.

Mit dem Einzug der Abiturienten in den festlich geschmückten Saal und der Begrüßung durch Tarik und Emil begann das Programm. Die musikalische Begleitung erfolgte durch die Schulband „crunk“ mit der Verstärkung von den 3 Sängerinnen Meta, Mathilde und Vanessa. Valentin zeigte seine Vielseitigkeit am Klavier und hatte seine Mitschüler zum Walzertanzen animiert. Julia legte mit ihrer Schwester einen professionellen koreanischen Showtanz aufs Parkett. Jetzt fanden auch einige Punkte aus dem geplanten Abischerz, wie die Videobotschaft von Olaf Schubert, ihr Publikum. Mit einem guten, vielseitigen Büfett konnte zunächst der Hunger gestillt werden.

Auch an die Fußballfans war durch einen im Vorraum bereitgestellten Fernsehapparat gedacht worden. Sie konnten mit Deutschland mitfiebern.

Danach ging das Programm mit einer sehr niveauvollen Rede von Tristan und der Ehrung der Tutoren weiter. Hier bewiesen die Schüler, dass man auch mit Kreativität die Fachlehrer in Staunen versetzten kann, wie z.B. dem Linedance oder der Profiaufnahme von „ Brave new World“. Auch an alle Klassenleiter der 5.-10. Klassen wurde erinnert und vielen, wie der Schulleitung, den Sekretärinnen und dem technischen Personal, wurde wiederholt gedankt.

Danach konnte endlich, nach moderaten Rhythmen, das Tanzbein geschwungen werden, was rege genutzt wurde. Zwischen den Tanzpausen konnte man ganz zwanglos mit Eltern und Schülern ins Gespräch kommen, die immer wieder betonten, welch angenehme Atmosphäre beim Ball herrschte, wie dankbar viele für die geleistete Arbeit der Lehrer sind, dass sich viele gut aufgehoben fühlten an der DKS und sie jetzt schon Sehnsucht nach der Schule hätten.
Alles in allem eine sehr gelungene, niveauvolle Veranstaltung mit ganz viel Herzlichkeit, für die ich mich, sicher auch im Namen vieler Kollegen/innen, ganz herzlich bei den Organisatoren/innen bedanken möchte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.
Ok