Gymnasium Dreikönigschule Dresden

mitten in der Dresdner Neustadt ❀ Denken - Kommunizieren - Selbstverantwortlich handeln

Am Dienstag, 28.09.2021, findet für die gesamte Jahrgangsstufe 11 ganztägig der Methodentag "Fit für die Oberstufe" statt.
Einen Überblick über das Programm gibt es im Folgenden.
Die Einschreibung in die wahlobligatorischen Angebote ist vom 20.09.2021 bis zum 22.09.2021 (siehe unten) möglich.

Programm

Einführungskurs (08:30 Uhr - 10:00 Uhr, Aula, verbindlich für alle)

„Stress, lass nach! “ Unter diesem Motto wollen wir dich interaktiv für die Oberstufe fit machen.
Zunächst klären wir, wie du Stress und seine Auswirkungen auf den Organismus frühzeitig erkennen kannst.
Anschließend erhältst du erste Tipps und Kniffe zum Umgang mit Stress. Besonderes Augenmerk legen wir hier auch auf den Umgang mit digitalen Medien.
Außerdem zeigen wir dir, was eine „gute“ Lernmethodik ist und wie diese hilft, Stress vorzubeugen.
Einzelne Inhalte kannst du dann je nach Interesse in zwei der zur Auswahl stehenden Workshops vertiefen.

Pause

Workshops (10:15 Uhr - 11:10 Uhr und 11:20 Uhr - 12:15 Uhr)
Jeder Teilnehmer wählt zwei der Angebote für sich im Rahmen der verfügbaren Platzkapazitäten aus.
Ausnahme: Workshop 6 beginnt um 10:15 Uhr und wird 11:20 Uhr fortgesetzt.

Aus eigenen Erfahrungen wissen wir, dass das Pensum in der Oberstufe nochmal ordentlich ansteigt. Möglicherweise hast du auch schon jetzt den Eindruck, dass deine Tage zu voll gepackt sind?!

Im Kurs erfährst du, worauf es bei gutem Zeitmanagement ankommt, damit noch genügend (lern)freie Zeit bleibt.
Wir helfen dir bei der Erstellung deines persönlichen alltagstauglichen Lern-Zeitplans.
Auch wenn du es vielleicht nicht glaubst, aber acht Minuten gute (!) Planung bringen dir am Ende eine Stunde Zeitgewinn!!!

Bitte mitbringen:
aktuellen Klausurplan bzw. Überblick über anstehende Arbeiten, langfristige Aufgaben und persönliche Termine, Schreibzeug

Für ein gutes Abitur braucht es viel mehr als nur Lernen!
Sicherlich hast du schon selbst einmal erlebt, wie dich bestimmte Dinge bzw. Ereignisse im Leben „runterziehen“ und lähmen können.

In diesem Workshop wollen wir auf deine Lebensgestaltung auch außerhalb der Schule blicken.
Du nimmst dir Zeit zu reflektieren, was dich stärkt und was dir Kraft raubt. Außerdem erhältst du wichtige Hintergrundinformationen zu ausgewählten Aspekten der Ernährungslehre und der Hirnforschung.

Die Klausur rückt immer näher, auch die Hausaufgaben stapeln sich.
„Das hat noch Zeit“, erst einmal mit den Freunden chatten und ein wenig Zeit auf Instagram verbringen.

Und dann kommt auf einmal die Panik. Denn anstatt einfach anzufangen, war es mal wieder einfacher, die Aufgaben aufzuschieben und sich den „schönen“ Dingen im Leben zu widmen.
Diese Situation kennen wohl die meisten von uns. Doch was hilft gegen Aufschieberitis?

Dieser Frage werden wir nachgehen und dabei Lösungsansätze, Motivationshilfen und Apps kennenlernen, welche euch durch die Oberstufe und generell durchs Leben helfen können.
Schluss mit dem Aufschieben! Es wird Zeit, den inneren Schweinehund zu überwinden!

Klassenarbeit, Hausarbeit oder Prüfung - und du bekommst ein mulmiges Gefühl, stellst dein Können in Frage oder die Angst lähmt dich!?
Mathe nervt?! Geschichte ist langweilig…?!

Du gehörst zu denen, die Schule und Lernen eher als Frust statt Lust erleben?
Dann bist du in diesem Workshop genau richtig.
Wir vermitteln dir gezielte Strategien aus der Motivationsfalle und zeigen auf, wie du die Schule entspannter meistern kannst.
Dabei ist uns ein Blick auf deine Ressourcen und Stärken besonders wichtig.
Auch geben wir Tipps, wie du Prüfungen gelassener und selbstsicherer bewältigen kannst.

Wir haben eine gute Nachricht für dich: stundenlanges Durchpauken ist nicht lernförderlich.

Es gibt viele Wege, einmal abzuschalten und richtig zu entspannen.
Phasen der Ruhe und Entspannung sind wichtig, um Energie zu tanken, Stress abzubauen und mit neuem Mut an Probleme und Aufgaben heranzugehen.
Im Workshop geben wir die Tipps dazu und probieren praktisch einfache Entspannungsübungen mit großer Wirkung aus.
Einige dauern nur kurz und du kannst sie unauffällig ausüben und in deinen Schulalltag integrieren.
Außerdem bekommst du eine kurze Einführung in die Progressive Muskelrelaxation (PMR) als ein klassisches Entspannungsverfahren.

Es ist zur Normalität geworden, dass digitale Medien unseren Alltag bestimmen, also auch deinen Schulalltag.
Lass uns in diesem Workshop dieses Thema einmal etwas genauer unter die Lupe nehmen und über einige der unten stehenden Fragen nachdenken.
Es wird dabei Möglichkeiten der Selbst- und Fremdeinschätzung geben. Auch die Sicht der Wissenschaft soll Gehör finden.

  • Welche Medien nutzt du bzw. welche Onlinespiele spielst du?
  • Was begeistert dich und/oder macht dich nachdenklich?
  • Welche Chancen und Risiken gehen von Medien deiner Ansicht nach aus?
  • Welche Erfahrungen hast du bisher diesbezüglich gemacht?
  • Wie hast du die Kontrolle über Medien und nicht die Medien über dich?
Individuelle Beratung / Buffet-Aufbau (12:15 Uhr - 12:45 Uhr)
Gemeinsames Mittagessen im Mehrzweckraum/DS Haus C, Keller CK14 (12:30 Uhr - 13:15 Uhr)  Hinweise zum Buffet

Sportangebote (13:30 Uhr - 14:30 Uhr)
Jeder Teilnehmer wählt genau ein Angebot für sich aus (Platzkapazität siehe Beschreibung).

Salsa ist einer von vielen lateinamerikanischen Tänzen, die auch in Deutschland populär geworden sind.
Es handelt sich dabei um eine Art von schnellem Partnertanz, der in vielen verschiedenen Stilen angeboten wird, die auf einigen wenigen Schlüsselbewegungen beruhen. Das macht die Tanzform sehr einfach zu erlernen, aber schwierig zu beherrschen.

Der Salsa-Crashkurs richtet sich an alle, die neugierig auf den Tanz sind und ihn gerne einmal ausprobieren möchten. Er ist für Menschen gedacht, die noch keine Erfahrung im Salsa-Tanzen haben. Hier lernst du die entscheidenden Grundlagen, die du brauchst, um an einer Salsa-Tanzparty teilzunehmen, nämlich den Grundschritt, die Grundhaltung und die Partnerdrehung.

Wenn du neugierig bist und es gerne ausprobieren möchtest, komm einfach vorbei. Es wird kein Partner benötigt. Tanzpaare werden vor Ort gebildet, und es findet ein ständiger Partnerwechsel statt.

  • maximale 30 Personen

Bei Taekwon-Do, was übersetzt „der Weg des Fußes und der Hand“ heißt, geht es in erster Linie um „eine Lebensphilosophie, die am besten als Weg des sanften Kriegers zu verstehen ist:
Wir trainieren ohne Körperkontakt und mit größtem Respekt vor der Gesundheit des Gegenüber. Alle Bewegungen werden mit äußerster Präzision, Kraft und Geschwindigkeit ausgeführt, und es werden vielfältige Abläufe trainiert und automatisiert.

All dies versetzt einen in die Lage, sich selbst im Fall der Fälle zu verteidigen, stärkt das Selbstbewusst-sein und verbessert das Körpergefühl erheblich. Mit Übungen, die auch in der Physiotherapie verwendet werden, stärken wir die gesamte Muskulatur, verbessern die Beweglichkeit und Koordination. Das selbstverständliche Ergebnis eines konzentrierten Trainings ist die Harmonie von Körper und Geist.“(Quelle: https://www.taekwondo-dippoldiswalde.de/wp-content/uploads/Flyer_Taekwondo-Dippoldiswalde.pdf, [Stand: 13.09.21])

  • bequeme Kleidung (T-Shirt und lange Sporthose)
  • maximal 30 Personen

Kleine Spiele sind Ball-, Gewandtheits-, Lauf-, Fang- und Vertrauensspiele, Spiele zur Übung der Wahrnehmung usw.
Im Gegensatz zu den großen Sportspielen steht nicht das Erlernen sportmotorischer Fertigkeiten, sondern Bewegung, Freude, Spiel, Entspannung und Kommunikation im Vordergrund.
Die Spielregeln sind so einfach, dass alle sofort mitmachen können.(Quelle: Erika Döbler, Hugo Döbler: Kleine Spiele. Das Standardwerk für Ausbildung und Praxis. Mülheim an der Ruhr 2018: Verlag an der Ruhr)Von den altbekannten Spielen wie Zweifelderball, Ball unter oder über der Schnur, oder Bankräuber und Polizei, Brennfußball, Jeder gegen Jeden bis hin zum Zombieball.
Vieles ist möglich, wenn eine
faire, sportliche und spielerische Atmosphäre in der Halle herrscht.

  • Sportsachen und Freude am fairen Spielen
  • maximal 20 Personen

Die Progressive Muskelentspannung wurde vom amerikanischen Physiologen Edmund Jacobson Anfang der 30er Jahre eingeführt. Jacobson beobachtete, dass Unruhe, Angst oder Stress mit einer Anspannung der Muskulatur einhergehen. Außerdem bemerkte er, dass auf eine kurzzeitige Anspannung einer Muskelgruppe mit der Zeit eine vertiefte Entspannung erfolgt.

Darauf aufbauend entwickelte Jacobson sein Entspannungsverfahren, bei dem einzelne Muskelgruppen zunächst an- und schließlich bewusst entspannt werden. Diese Technik ist heute neben dem autogenen Training eine der bekanntesten Entspannungstechniken und lässt sich leicht erlernen.

  • maximal 10 Personen

Ultimate Frisbee ist ein wettkampforientiertes, weitgehend berührungsloses Laufspiel. […] Hier stehen sich zwei Teams mit jeweils sieben Spielern […] gegenüber.
Ziel des Spieles ist es, den Frisbee rein durch Zupassen in die gegnerische Endzone zu bringen und so einen Punkt zu erzielen.

Was das Spiel besonders macht, ist die Tatsache, dass es ohne Schiedsrichter auskommt. Ultimate Frisbee vertraut auf den Sportsgeist des Einzelnen („Spirit of the Game“) und stellt den gegenseitigen Respekt der Spieler und die Freude am Spiel in den Vordergrund.

Quelle: https://www.spielregeln-spielanleitungen.de/sportspiel/ultimate-frisbee-regeln.[09.09.20]

  • bequeme Sportbekleidung und Turnschuhe für draußen
  • maximal 16 Teilnehmer

Die Einschreibung ist vom 20.09.2021 06:00 Uhr bis zum 22.09.2021 um 23:59 Uhr möglich.
Dann erscheint hier der Button zur Anmeldung.

Viele Methoden kehren im Prozess des Lernens und Lehrens immer wieder.
Jeder Schüler soll im Laufe seiner Schulzeit lernen, vielfältige Methoden nicht nur zu kennen sondern zweckmäßig und gewinnbringend anzuwenden und dabei immer mehr Routine entwickeln.

Methoden werden am Gymnasium Dreikönigschule fachimmanent thematisiert und eingeübt, später dann von immer mehr Fächern fachspezifisch konkretisiert und abgefordert.

Wann in welchem Fach welche Methoden erstmalig eingeübt werden, ist schulintern verbindlich festgelegt, so dass andere Fächer fortan darauf zurückgreifen können und werden.

Ob zur erstmaligen Beschäftigung oder zum Nachschlagen später: Folgende Dokumente sollen Schülern helfen und eine allgemeine Orientierung zu verschiedenen Methoden geben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.