Gymnasium Dreikönigschule Dresden

Gymnasium mit naturwissenschaftlichem, gesellschaftswissenschaftlichem und künstlerischem Profil

Vor zehn Jahren wurde der Turmfalke zum „Vogel des Jahres 2007“ gekürt. Damals zog ein Falkenpaar erstmalig an unserer Schule seine Brut im hinteren Nistkasten des C-Hauses erfolgreich auf. 2007 als gutes Mäusejahr bescherte diesem schönen Greifvogel optimale Bedingungen zur Jungenaufzucht, sodass Ende Juni fünf Jungvögel an der Dreikönigschule flügge wurden.

Im Jubiläumsjahr der DKS 2017 feiert nun auch der Schul-Turmfalke sein 10-Jähriges bei uns. Doch es war kein leichtes Jahr, denn das C-Haus wird saniert und wir waren gespannt, ob die Falken den Baulärm und das Begängnis im Haus und auf den Gerüsten tolerieren würden.


Herzliche Pfingst-Grüße von unseren Turmfalken

Am Freitag, den 18. Mai 2018, wurde bei der Kontrolle des Nistkastens im C-Haus der Dreikönigschule das Turmfalken-Weibchen brütend angetroffen.

Es sitzt wie letztes Jahr auf einem Gelege aus fünf Eiern.
Diese Beobachtung hat uns sehr gefreut, denn trotz der lautstarken Entkernung des A-Hauses hält das Falken-Pärchen an seinem Stammplatz fest.

Schon zeitig waren in diesem Jahr unsere Turmfalken anwesend.

Bereits am 13.04. lagen drei Eier im Nistkasten.
Das Weibchen saß aber noch oft auf dem Dach, denn erst kurz vor Vollendung der Eiablage wird das Gelege fest bebrütet.

Eine Woche später lagen wie letztes Jahr sechs Eier im Kasten, also wieder ein „Sixpack“ ;-)

Zur Brutsaison 2015 unseres Schul-Turmfalken gibt es Interessantes zu berichten:

Unser Turmfalke brütete unter dem Dach vom C-Haus ein „Sixpack“ aus:

6 Eier im Gelege sind sein neuer Rekord!

An unserer Schule wurden im Rahmen eines Projektes der Unteren Naturschutzbehörde in Zusammenarbeit mit dem Naturschutzinstitut (NSI) Dresden vor einigen Jahren Kästen für Fledermäuse, Mauersegler und Turmfalken angebracht, um gebäudebrütende Vogelarten in der Stadt zu unterstützen.

2007 bezog ein Turmfalkenpärchen erstmalig einen der zwei Kästen und brütete darin erfolgreich.

Anfang 2008 richteten wir eine Webcam zur Überwachung des Turmfalken-Nistkastens im Haus C der Dreikönigschule ein. Voller Spannung erwarteten wir die Brutsaison. Der Turmfalke ließ uns aber ganz schön zappeln, denn obwohl an anderen Brutplätzen in Dresden schon die ersten Falkenbabys schlüpften, passierte bei uns immer noch nichts. Dann endlich, zu Pfingsten, begann die Eiablage sehr fotogen im Angesicht der Kamera.

Auf dem Foto erkennt man den weiblichen Falken beim Wenden der fünf Eier. Im Nistkasten liegen neben Dunen auch zwei Flügelfedern, da die Vögel während der Brutzeit mausern, d.h. ihr Gefieder wechseln. Das Männchen versorgt das Weibchen mit Nahrung, das deshalb das Gelege jeweils nur kurz zur Beuteübergabe verlassen muss.

Die ersten zwei Jungvögel kämpften sich am 05. und 06.06.2008 aus dem Ei.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.
Ok