Gymnasium Dreikönigschule Dresden

mitten in der Dresdner Neustadt ❀ Denken - Kommunizieren - Selbstverantwortlich handeln

Gesellschaftswissenschaftliches Profil

Das gesellschaftswissenschaftliche Profil wird als ein Profilangebot in den Klassenstufen 8 bis 10 durchgängig unterrichtet.
Es beschäftigt sich mit gesellschaftlich relevanten und aktuell-politischen Themen und Fragestellungen.
Dabei vereint es im Besonderen die Fächer Geschichte, Ethik/Religion, GRW und Geographie.

Fachkonferenzleiter/in Frau Dr. Krüger-Mehlhorn
Weitere Fachlehrer/innen Herr Hoffmann, Herr Blasinski (Kst. 8) 
Frau Berhorst, Frau Dr. Krüger-Mehlhorn (Kst. 9)
Frau Scholze, Herr Hillger (Kst. 10)
Hauptfach nein

Behandelt werden u.a.:

  • die Macht der Medien und Aspekte des Finanzwesens (Kl. 8)
  • Europa und die EU sowie das Phänomen Migration mit der Frage nach Heimat und Fremde (Kl. 9)
  • der Globalisierungsprozess und die Auseinandersetzung mit Formen des Terrorismus (Kl. 10).

Für das Leben und Handeln im politisch-gesellschaftlichen Rahmen vermittelt das gesellschaftswissenschaftliche Profil Wissen und bildet entsprechende Kompetenzen und Werteorientierungen aus.
Dazu gehören z.B.:

  • die Fähigkeit, Situationen und Probleme aus anderen Perspektiven zu betrachten,
  • die Fähigkeit, selbstbestimmt eigene Standpunkte zu entwickeln und zu reflektieren sowie kompromissfähig zu sein,
  • die Fähigkeit zur mündigen Teilhabe an der politischen Willensbildung und zur engagierten verantwortungsvollen Mitgestaltung der demokratischen Gesellschaft.

Außerdem erhalten diue Schüler/innen durch die Zusammenarbeit mit den externen Partnern einen Einblick in bestimmte Berufe wie z. B. Richter, Historiker und Archivar.

KlassenstufeWochenstundenLehrbuch/Lehrmittel
8 2 kein Lehrbuch/Arbeitsheft
individuelle Arbeitsmatarialien
Presseartikel
9 2
10 2

  • Selbstorganisiertes Lernen
  • Projektorientierter Unterricht
  • profilbezogene Angebote zum fächerverbindenden Unterricht
  • Präsentation von Arbeitsergebnissen
  • Portfolio-Einsatz
  • Umfragen und Auswertungen
  • Umfassender Umgang mit Medien (von der Analyse bis zur Produktion)

  • Schuldnerberatungsstelle der Caritas
  • Bundesbank
  • Sparkasse
  • Sächsische Landeszentrale für politische Bildung
  • SAEK
  • Ausländerrat
  • Bundesamt für Migration und Flüchtlinge
  • Verwaltungsgericht Dresden
  • Stadtarchiv Dresden
  • Zeitgeschichtliches Forum Leipzig
  • Europahaus Berlin
  • Diverse Museen und Ausstellungen, Theater (je nach Angebot)

  • eine Profilfahrt, wenn möglich
  • Exkursionen in Dresden und Umgebung
  • Beteiligung am Tag der offenen Tür mit der Ausstellung von Arbeitsergebnissen
  • Teilnahme am Europäischen Wettbewerb (Kst. 9)

Schülerinnen der DKS gewinnen einen zweifachen Preis beim Europäischen Wettbewerb.

Alina und Eva aus der Klassenstufe 9 sind am 2. Juni 2016 als Landes- und Bundespreisträgerinnen des 65. Europäischen Wettbewerbs ausgezeichnet worden.
Die Ehrung für alle sächsischen Preisträger fand im Gymnasium Franziskaneum in Meißen statt.

Ein Projekt des gesellschaftswissenschaftlichen Profils Klasse 9 mit dem Stadtarchiv Dresden

Insgesamt vier Mal von April bis Mai besuchten wir im Rahmen unseres gesellschaftswissen-schaftlichen Profils das Stadtarchiv Dresden und arbeiteten mit einigen Historikern vor Ort zusammen.

Das älteste Dokument dort stammt aus dem Jahr 1216 n.Chr. Uns interessierten aber nur die Quellen aus dem 15. bis 16. Jahrhundert (= die frühe Neuzeit). Wir untersuchten, wie das Verhältnis von Dresden zu Fremden damals war. Dafür haben wir uns zuerst in das Thema hineinversetzt und Fragen beantwortet, wie zum Beispiel, was Fremde bzw. Heimat für uns bedeutet und was die frühe Neuzeit auszeichnete.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.