Gymnasium Dreikönigschule Dresden

mitten in der Dresdner Neustadt ❀ Denken - Kommunizieren - Selbstverantwortlich handeln

Sommer 2016/2017

„Ein schöner Wunsch für uns alle:
Wenn es uns mal nicht so gut geht, ist da jemand, der uns eine Brücke über unruhiges Gewässer baut…“.
(Christian Förster)

Hamburg hat um die 2500 Brücken. Dresden ist Partnerstadt Hamburgs und hat nicht einmal 400. Aber Dresden hat die DKS, und der Jugendchor des Gymnasiums und auch die Schulband sind wahre Brückenbauer . Das Singen des populären Simon and Garfunkel-Songs “Bridge over troubled water“ ist da wohl nur folgerichtig.

Am Donnerstagabend, dem vorletzten Tag vor den großen Sommerferien, fand die letzte Veranstaltung der Sommerkulturtage der DKS im Projekttheater statt, ein würdiger Abschluss einer Reihe wundervoller Konzerte und Theatervorstellungen.

microcolor beeindruckt im ausverkauften Projekttheater

Volles Haus im Projekttheater am Mittwochabend. Die Zuschauerränge - bis auf den letzten Platz besetzt; die Bühne – lückenlos gefüllt. 50 Sängerinnen und Sänger der Klassenstufen 5-7 boten ein großartiges Bild. Und sie boten feine Chormusik, der alle Zuhörer andächtig und mitgerissen lauschten.

Zweimal innerhalb einer Woche war unser Kinderchor jetzt live zu erleben, an äußerst unterschiedlichen Orten. Am Do, den 15. Juni erklang der Chor in der akustisch so wunderbaren Annenkirche (beim Förderchor-Konzert innerhalb des Semperoper-Projekts „Choralarm“) und nun also in dem unmittelbaren, verdichteten Ambiente des Projekttheaters. Und beide Konzerte hatten ihren eigenen Reiz. War es beim Konzert in der Annenkirche sehr beeindruckend, wie der Kinderchor den großen Raum mit sattem Klang erfüllte, so war es nun eine besondere Freude, den Chor sehr direkt zu erleben und zahlreiche Feinheiten aus nächster Nähe wahrnehmen zu können.

Knisternde, erwartungsfrohe Stimmung im pt.
Nicht nur Insider wissen, dass dieser Abend besonders sein wird. Denn die 9 Akteure aus Klasse 12 geben nach 8 Jahren gemeinsamen Spielens heute ihr Abschiedsvorstellung als Dreikönigspieler.

Ina Kwiatkowski, die langjährige engagierte Dramaturgin und Regisseurin dieses Teams, strickte ihren Darstellern ein ebenso märchenhaftes, spannendes wie humorvolles Stück und schrieb ihnen die Rollen wahrhaft auf den Leib. Und ein kleines bisschen konnte man manchmal denken, es wäre ein wenig ihre eigene Geschichte, die sie da so immens spielfreudig in Szene setzten.
Denn es gesellen sich im Laufe der Geschichte nach und nach 6 Typen zusammen, die verschiedener nicht sein können. Eins allerdings eint sie, sie alle besitzen eine ganz besondere Fähigkeit, die sie jedoch zu Außenseitern machen.

Dreikönigspieler Klasse 5 bis 7

Es ist Mittwoch, der 14. Juni 2017. Das Projekttheater füllt sich bis auf den letzten Platz – sowohl mit Zuschauern als auch mit erwartungsvoller Vorfreude! Denn hinter dem Vorhang verbergen sich bereits zwanzig Schülerinnen und Schüler voller Spannung und Konzentration auf ihren großen Auftritt, den sie im vergangenen Schuljahr in intensiver Probenarbeit vorbereitet haben: Unter engagierter Leitung der Schauspielerin und Theaterpädagogin Ina Kwiatkowski verwandelt sich die AG Dreikönigspieler der Klasse 5-7 heute in eine Truppe märchenhafter Figuren des Stückes „Der Meisterdieb“.

Am Dienstag, dem 13.06., gab es bei den Sommerkulturtagen der DKS im mehr als ausverkauftem pt in der Dresdener Neustadt ein Novum, welches sowohl den Laien als auch den Fachmann zum Staunen brachte. Drei Künste vereint - mit weit mehr als 50 Beteiligten:
Instrumentalmusik, Hip-Hop-Tanz und Szenisches Darstellen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutz-Erklärung.